LifeHACKCommunity

Blog durchstöbern

Uhr
Geschrieben am 7. November 2018 von bizmo

Die 5 Minuten+Korb – Methode

Eigentlich waren es 2 getrennte Methoden, nach denen das Aufräumen flott von der Hand geht: Die 5 Minuten – Regel und die Korb-Methode. Dr. Lisa Wagner hat die beiden kombiniert und auf ihrem Blog Aktiv mit Kindern vorgestellt.

Die 5-Minuten-Regel ist simpel: Man stellt sich einen Timer auf 5 Minuten und räumt während dieser Zeit in einem Zimmer auf. Man kann feststellen, dass man in fünf Minuten wirklich viel aufgeräumt bekommt. Gegebenenfalls kann man die Minuten ja herunterfahren. Effektiv ist diese Methode, weil man mit einem vorgegebenen Zeitlimit maximale Ergebnisse anstrebt und sie auch erreicht, weil man in diesen fünf Minuten eben voll konzentriert auf die Tätigkeit des Aufräumens ist und sich nicht unterbrechen lässt. In der Betriebswirtschaft kennt man dieses Prinzip auch: Mit begrenzten Mitteln einen maximalen Output erzeugen.

Die Korb-Methode bedeutet, dass man während des Aufräumens einen Korb mit sich führt, in dem all die Dinge hineinkommen, die in dem jeweiligen Zimmer nichts zu suchen haben. Wer die Regel beherzigt, niemals mit leeren Händen von Raum zu Raum zu gehen, bei dem füllt sich der Korb vielleicht nicht so schnell. Doch ein Haushalt, in dem Kinder ihre Spielsachen überall in der Wohnung verteilen, macht der Korb richtig Sinn.

Und nun kombinierst du diese beiden Methoden und du wirst schneller und effektiver Ordnung in den Haushalt bekommen, als mit jeder anderen Methode. Stell dir also einen Timer auf 5 oder 3 Minuten, je nachdem wie lange du erfahrungsgemäß für einen Raum brauchst und hast den Korb bei dir, wenn du Zimmer für Zimmer aufräumst.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dreizehn − 1 =